Gratis ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Mit dem Fasi-Finder eine Sicherheitsfachkraft bzw. Fachkraft für Arbeitssicherheit in Hamburg beauftragen ✅


Sicherheitsfachkraft Sifa und Fachkraft für Arbeitssicherheit Fasi in Hamburg

Sicherheitsfachkraft Sifa und Fachkraft für Arbeitssicherheit Fasi in Hamburg

Sicherheitsfachkraft und Fachkraft für Arbeitssicherheit in Hamburg

Wird geladen...

Am 17.02.21 berichtete das Hamburger Abendblatt von einem tragischen Arbeitsunfall: Ein 52-jähriger wird zwischen einer Säge und einem Holzstapel eingeklemmt und dabei schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Und am 06.01.21 schrieb das Hamburger Abendblatt: „Mann stürzt von Dach 10 Meter in die Tiefe – Lebensgefahr?“

Nach solchen leider manchmal auch tödlichen Unfällen stellt sich die quälende Frage, ob dieser Arbeitsunfall hätte vermieden werden können. Unternehmer sollten in Hamburg ihrer Verpflichtung zum Arbeitsschutz nachkommen, um nicht die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu riskieren. Mit dem Fasi-Finder braucht man nicht lange nach einer Fachkraft für Arbeitssicherheit in Hamburg zu suchen.

Ab Montag ist Corona-Schutz Sache der Arbeitgeber
25-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall in Rheda-Wiedenbrück
Erneut schwere Arbeitsunfälle im Baugewerbe
Windkraftanlage: tödlicher Sturz im Turm
Laumann: 2000 Verstöße gegen Arbeitsschutz in NRW-Fleischwirtschaft
Bundessozialgericht: vom Bett ins Homeoffice – Weg ist gesetzlich unfallversichert
Tödlicher Sturz von Tanklastzug in Pleinting
3G am Arbeitsplatz fordert Arbeitgeber heraus
Keine BU-Versicherung: 80 Prozent der Deutschen sichern ihre Arbeitskraft nicht ab
Fünf Unternehmen gewinnen den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021
Erneut zahlreiche Arbeitsunfälle
A+A 2021 – kostenlose Streamingangebote
Verleihung des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2021
Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit: Autoren gesucht
Schmerzprävention im Handwerk
Zeitgleiche Arbeitsunfälle bei Tönnies- Schlachthof
Deutscher Arbeitsschutzpreis 2021
MV: Vier tödliche Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr in Meck-Pomm
Seilwinde falsch bedient: Auto rollt vom LKW – Schwerverletzter in Bad Langensalza
Arbeitsschutz: ungenehmigte Tanks bei Tesla?
Er war erst 20: Todessturz auf Baustelle in Schönefeld
Mehr Tote auf deutschen Baustellen
Neue EU-Grenzwerte: bekommen wir jetzt Tote durch Asbest?
TÜV Rheinland mahnt Brandschutzkonzepte an
Populäre Irrtümer im Arbeitsschutz – neues Merkblatt der BG Rohstoffe und chemische Industrie
Paradies für Arbeitsschutzmuffel: Land Brandenburg kontrolliert nur zur  Hälfte
Kein Eis vom Chef: was sagt das Arbeitsrecht zu Hitze im Job?
Tod im Rohbau: Kran fällt auf Arbeiter in Göttingen-Esebeck
Bauarbeiter fällt 20 Meter tief – 34jähriger stirbt in Karlsruhe  
Tabu-Thema Psyche: Was tun bei Angst, Depression und Überlastung?
Tödlicher Arbeitsunfall in Neusäß: Gerüstplattform stürzt in Baugrube
Batterie explodiert in Feuerwehrauto: zwei Schwerverletzte in Donaueschingen
Baustellenordnung erstellen: neuer Leitfaden für mehr Arbeitssicherheit
BDI fordert Ende von Homeofficepflicht, DGB widerspricht
Tesla-Fabrik: mögliche Gefahr durch Brände, Explosionen und giftige Gase
Betonplatte fällt von Kran und erschlägt Bauarbeiter in Hannover
Arbeitsstättenverordnung ist mit Bildschirmarbeit im Homeoffice unvereinbar
Lokführer von schnell fahrendem ICE in Bochum getötet
Tödlicher Sturz von Hubarbeitsbühne durch abstürzendes Bauteil in Georgsmarienhütte
Unterweisungen flexibel und rechtssicher durchführen: neues Online-Portal der TÜV SÜD Akademie
Tod durch Überarbeitung: Karoshi auch in Europa
Corona in Schlachthöfen: Zeitarbeitsfirmen klagen gegen Arbeitsschutzkontrollgesetz
Keinerlei Arbeitsschutz: Riesenbalken verletzt Arbeiter in Hemau schwer
Neukundengewinnung für Sifas/Fasis
BAuA: Geräusche, Lärm und Gespräche belasten viele Beschäftigte
Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. informiert über Landwirtschaft
Können Arbeitgeber für Ungeimpfte den Zugang zum Betrieb verweigern?
Arbeiter von Mauer erschlagen
Tödlicher Betriebsunfall: 44jähriger stirbt im Betonmischer
Brandenburger Landesamt für Arbeitsschutz ermittelt auf Tesla-Baustelle
Hamburg kontrolliert Schnelltests
Wegen Corona: 2020 noch weniger Arbeitsschutzkontrollen
Tot: 50jähriger beim Beladen in Babensham eingeklemmt
Sechs tödliche Arbeitsunfälle im Jahr 2020 in Sachsen-Anhalt
Tipps zum gesunden Musikhören im Homeoffice
Workers’ Memorial Day 2021
Betriebliches Gesundheitsmanagement Rhein-Neckar – Online Workshop für kleine und mittlere Unternehmen
Arbeiter schwer verletzt nach Sturz von 25-Meter-Gerüst
Auszubildender gerät in Landmaschine – Schwere Kopfverletzungen
Lose Spanngurte: Arbeiter stirbt bei Sturz von Kran
Monteur im Fahrstuhlschacht eingeklemmt und getötet
Giftiges Chlorgas verletzt zwei Arbeiter
Einstürzende Mauer erschlägt Arbeiter in Nürnberg
Managementsystem: VDSI-Online-Seminar über DIN ISO 45001
Umfrage: Schlechte Homeoffice-Bedingungen machen viele Menschen krank
Tödlicher Betriebsunfall in Lagerhalle
49 Jahre alter Arbeiter stirbt bei Unfall auf Baustelle
Arbeiter bei Zusammensturz von Kran schwer verletzt
Arbeitsschutz nach DIN ISO 45001
12 Tonnen schwere Maschine erdrückt Arbeiter aus Lübeck
BG BAU bietet neue Web-App für digitale Gefährdungsbeurteilung
Mann stirbt bei Arbeiten an Windrad durch Stromschlag
23-Jähriger stirbt bei Sturz mit Gabelstapler in Aufzugsschacht
Mehrere tragische Arbeitsunfälle vor Ostern
Unfälle an Baustellenkreissägen vermeiden – BG BAU unterstützt
Neuer Höchststand bei Fehltagen wegen psychischer Leiden
PSA-Verordnung (EU) 2016/425 – Richtlinien und Anforderungen
Lingen – Mann nach Arbeitsunfall in Lebensgefahr
Asbest auf dem Schiff
Gesunde Belastung – Rückentraining der BG BAU
Tödlicher Arbeitsunfall in Betonwerk in Hückelhoven
Gehörschutz: die richtige Wahl für optimalen Schutz des Gehörs
Tödlicher Arbeitsunfall auf VW-Werksgelände in Emden
Waldarbeiter wird von Ast getroffen und stirbt
Bagger kippt um und beschädigt Wohnhaus
Weniger Arbeitsunfälle im Corona-Jahr durch Homeoffice und Kurzarbeit
Teleskoplader: Arbeiter stürzen bei Baumpflegearbeiten in die Tiefe
Augenschutz: Schutzbrillen sind wichtiger Teil der PSA
Stahlplatte trifft Arbeiter – lebensgefährlich verletzt
Sicher und gesichert auf der Hubarbeitsbühne
54-jähriger Mann in Kühlraum für Obst erstickt
Corona-Arbeitsschutzverordnung: Kontrollen in 1000 hessischen Betrieben
Stiftung Warentest: FFP2-Masken passen oft nicht richtig
Bauarbeiter durch Greifzangen eines Krans schwer verletzt
Tödliche Arbeitsunfälle in Kösching und Landsberg
Start Ups können bei A+A2021 in Düsseldorf günstiger ausstellen
Deutscher Arbeitsschutzpreis:  Einreichungsfrist endet 01.03.21
DGUV: Königsteiner Empfehlung zur Lärmschwerhörigkeit überarbeitet
Covid19 Arbeitsschutzstandard: neue Corona-Arbeitsschutzverordnung
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) aktualisiert Handbuch Gefährdungsbeurteilung

Die Freie und Hansestadt Hamburg liegt an der Niederelbe an der Mündung der Alster und der Bille in die Elbe. Der Stadtstaat ist mit der Insel Neuwerk in der Elbmündung 755 km2 groß (davon 60 km2 Wasserflächen) und zählte 2018 rund  1,8 Mio. Einwohner.

Die sieben Bezirke Mitte, Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek, Bergedorf  und Harburg sind eine Dienstleistungsmetropole. Die Wirtschaft war bestimmt von maritim-, rohstofforientierten und arbeitsintensiven Branchen. Inzwischen gehören technologieorientierte Fertigungen, moderne Dienstleistungen und die Branchen Logistik sowie Medien zur Wirtschaft Hamburgs. Knapp 4 Fünftel der Erwerbstätigen arbeiteten 2017 im Dienstleistungsbereich, der Rest im produzierenden Gewerbe einschließlich Baugewerbe.

Mit einem BIP je Einwohner von 64 567 € liegt Hamburg an der Spitze aller Bundesländer (Durchschnitt für Deutschland 39 477 €).

Von den (2016) 85 986 Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe arbeiteten 16 000 im Bereich Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüsten, 16 641 in der Herstellung von Kraftwagen, Kraftwagenteilen und dem sonstigen Fahrzeugbau, 10 761 im Maschinenbau, 4 908 in der Produktion von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen, 3 730 in der Mineralölverarbeitung, 3 839 in der Herstellung chemischer Erzeugnisse und 3 381 in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren. Hamburg ist das größte deutsche Zentrum der zivilen Luftfahrtindustrie und neben Toulouse das wichtigste in Europa (Airbus – u. a. Beteiligung am Bau des Airbus A380, Lufthansa [Reparaturzentrum]).

Besondere Bedeutung kommt dem Bereich Handel, Verkehr, Gastgewerbe, Information und Kommunikation (Anteil an der BWS 2017: 31,9 %) zu. Das ist auf die Bereiche Medienwirtschaft, in der Hamburg in Deutschland zu den führenden Ländern gehört (Presse- und Buchverlage, Musik- und Filmwirtschaft), Logistik, das Messe- und Kongresswesen sowie die Kultur- und Freizeitwirtschaft zurückzuführen. Ebenso bedeutend ist der Bereich Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleistungen, Grundstücks- und Wohnungswesen (32,1 % der BWS). Hamburg ist nach Frankfurt am Main wichtigster deutscher Bankenplatz und nach München und Köln drittgrößter deutscher Versicherungsplatz.

Der Tourismus konnte in den letzten Jahren in Hamburg erhebliche Zuwachsraten verzeichnen. Während die Kapazität der Beherbergungsbetriebe sich 2000 auf 27 700 Betten belief, waren es 2017 63 000 Betten, im gleichen Zeitraum stieg die Anzahl der Gäste von 2,7 auf 6,78 Mio. und die Anzahl der Übernachtungen von 4,9 auf 13,8 Mio.

Hamburg ist ein Zentrum des deutschen Handels. Der Außenhandel des Landes Hamburg erreichte 2017 einen Wert von 66 Mrd. € bei der Einfuhr (dies sind 6,3 % der gesamten Einfuhren nach Deutschland) und bei der Ausfuhr 51 Mrd. € (3,99 % des Bundesergebnisses). Der nach dem Marktführer Amazon zweitgrößte Onlinehändler in Deutschland, die Otto GmbH & Co KG, hat ihren Sitz in Hamburg.

Die Landwirtschaft nutzte 2016 14 637 ha. Von rund 625 landwirtschaftlichen Betrieben kultivieren etwa 440 Betriebe vorwiegend Gartenbauerzeugnisse. Räumliche Agrarschwerpunkte bilden die Vier- und Marschlande im Südosten der Stadt (mit ausgeprägtem Zierpflanzen- und Gemüseanbau, größtenteils unter Glas) und im Südwesten das Obstbaugebiet »Altes Land«. Mit seinen Großmärkten für Obst und Gemüse, Blumen, Fleisch und Fisch ist Hamburg ein bedeutendes Vermarktungszentrum.

Vielen Dank für Ihr Interesse am Thema Sicherheitsfachkraft / Sifa bzw. Fachkraft für Arbeitssicherheit in Hamburg.

©2022 Arbeitsschutz24.net - Lothar Wiesenmüller, Krengelstr. 36a, 46539 Dinslaken

Wenden Sie sich an uns!

Sie können uns eine E-Mail schicken und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Wird gesendet

Melden Sie sich an

or    

Haben Sie Ihre Anmeldedaten vergessen?

Zugang einrichten